30 Tage Sommerseo – Fiktion oder Realität für Kunden?

5/5 - (2 votes)

Sommerseo als Keyword im Schlagwort Duell der Agenturen. Auch für Kunden umzusetzen oder eine Fiktion?

Um es vorab zu beantworten, handelt es sich hierbei um einen tollen Contest Wettbewerb innerhalb der SEO Experten, jedoch ist dieses Unterfangen nicht für eine Kundenwebseite nachhaltig anzusetzen. Gerade, wenn es sich beim Neukunden bzw. Bestandskunden auch um eine neu angemeldete Domain handelt. Bei diesem Wettbewerb gilt schlichtweg, dieses eine Keyword Sommerseo innerhalb von 30 Tagen bestmöglich in der Suchmaschine Google zu positionieren. Was nach diesen 30 Tagen dann mit der Webseite passiert, ist den meisten Marketing Agenturen so ziemlich egal. So etwas ist allerdings für den Kunden einer Marketing Agentur nicht nachhaltig, denn dieser möchte nun schon gerne dauerhaft mit seinen relevanten Schlagworten in Bezug auf die von ihm angebotenen Produkte oder Dienstleistungen bei der Suchmaschine Google im organischen Teil auf Site 1 stehen. Insoweit ist die Frage der Fiktion mit JA zu beantworten. Hier arbeiten die Teilnehmer mit allen Tricks, um die ersten Plätze einnehmen zu können. Selbst Wikipedia wird mit einbezogen, auch wenn dieses Unterfangen nicht geglückt ist.

Der SommerSEO Contest bringt mal wieder viele Erkenntnisse.

Auch in diesem Jahr bringt dieser beliebte Wettbewerb bereits nach wenigen Tagen viele Erkenntnisse über die Agenturen selbst aber auch über die Suchmaschine Google. So stehen zeitweise die Seiten einiger social medias oben, die auch dann gleich wieder abfallen, ebenso wie einige Posts von Agenturen, die zwar stark eingelinkt wurden, jedoch dann auch wieder abfallen. Nur wenige Webseiten halt sich zur Zeit dauerhaft in den Top 10. Warum dies so ist, hat vielerlei Gründe:

1. Die Webseite an sich besitzt bereits ein starkes Ranking und bekommt auf Grund dessen einfach gute Positionen, da alle anderes Kriterien, wie unter anderem die Keyworddichte etc. SEO technisch eingehalten wurden.

2. Durch geschickte Backlinks wird Google immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass diese Seite (ob Post, Verzeichnis oder Seite) eine starke Relevanz hat.

3. Durch ständige Aktualisierungen innerhalb der Seite erhält die Suchmaschine Google ständig neue Informationen und dabei ist es nahezu unerheblich, ob es sich dabei um einen Post, eine Seite, eine Index der Domain oder um ein Verzeichnis in Form eines tags oder einer Kategorie handelt.

Unsere SEO Strategie ist nach wie vor die Verzeichnis Optimierung.

Völlig unabhängig dieses Ergebnisse des SommerSEO Contests von SEO-Vergleich.de halt wir als Marketing Agentur an unserer SEO Strategie fest, Verzeichnisse in Form von Tags sowie Kategorien nachhaltig zu optimieren und damit auch dauerhaft zu positionieren. Wir müssen ja schließlich für unsere Kunden nicht innerhalb dieser 30 Tage mit den relevanten Schlagworten die Suchmaschine Google gestürmt haben.

admin

Kommentare sind geschlossen.