Kosten einer SEO Agentur

Die Kosten einer guten SEO Agentur liegen zwischen 80 und 200 EURO pro Stunde.

Wer Qualität bevorzugt und Kosten nicht scheut, bekommt sie auch meistens. Sogenannte “billige SEO Agenturen” gibt es, jedoch ist hier die Qualität der abgelieferten Ergebnisses äußerst fragwürdig. Eine gute SEO Agentur profiliert sich selbst mit guten Ergebnissen in den Suchergebnissen der Suchmaschinen. Die Stundensätze liegen in der Regel nicht unter 80 Euro. Da wir von der SEO96 Agentur uns unserer Fähigkeiten durchaus bewusst sind, berechnen wir einen Stundensatz in Höhe von 149,- Euro, zzgl. der gesetztl. Mehrwertsteuer.

SEO Kompetenzen einer Internetagentur.

“Schickste Scheiße – kriegste Scheiße” – wenn es auch die Sprache des Prekariats ist, so ist auch hier die Wahrheit nicht weg zu diskutieren. Die Frage ist, wie weit ist die jeweilige Internetagentur in die Bereiche der Suchmaschinenoptimierung wirklich vorgedrungen. Aufgrund dieser Erkenntnisse stellt sich die darauffolgende Frage, welche Tools der Agentur überhaupt zur Verfügung stehen. Dies impliziert letztlich die echten SEO Kompetenzen einer Internetagentur. Dabei geht es weniger um die grafische Ausgestaltung einer Webseite, sondern vielmehr um die Google Qualitätsrichtlinien, die eine Homepage zu erfüllen hat, um in den serps (search engine page results) mit den relevanten Keywords auf der ersten Seite zu ranken.

Kosten einer Seoagentur

Studium und Erfahrung will bezahlt werden.

Der Betreiber einer Internetagentur stellt in der Regel erfahrene Mitarbeiter ein, die in dem erforderlichen Gebiet auch angemessene Kompetenzen mit in die Firma einbringen. Ein Studium im Bereich der Informatik und Erfahrungen, die über einige Jahre andauern, rechtfertigen selbstverständlich auch einen angemessenen Stundenlohn. Ohne die Arbeit der Webdesigner in Frage zu stellen, ist es nunmal ein Unterschied, ob eine Webseite grafisch gestaltet wird oder ob, darüber hinaus, ein echtes SEO auf dieser Homepage integriert werden soll. Bei der Suchmaschine Google gibt es über 200 Ranking Faktoren, die mitunter Beachtung finden müssen, sofern eine Platzierung in der organischen Suche auf der ersten Seite geplant ist. Die interne Programm Entwicklung in einer Internetagentur spielt dabei auch eine große Rolle. Denn teilweise dauern solche Programmentwicklungen einige Monate an und der Entwickler dafür braucht schließlich auch seine monatlichen Bezüge. Somit geht die Agentur bereits schon dafür in Vorleistungen. Diese Vorleistungen werden bei einer Kalkulation des Stundenhonorars selbstverständlich mit einbezogen.

Eine Internetagentur mit SEO Qualitäten recherchieren.

Die eine oder andere Webagentur veröffentlicht ihre fertig gestellten Projekte in Form einer Referenzliste. Anhand dieser Referenzliste können Sie sich selbst schon mal einen Eindruck des graphischen Layouts machen. Darüber hinaus ist es in Sachen der Suchmaschinenoptimierung das Ergebnis des SEO CHECKS, welches Sie informieren – aber auch überzeugen soll, die richtige Wahl für IHRE Agentur zu treffen. Sofern Sie die Grafik in Einklang mit dem SEO überzeugt, sollten Sie nicht zögern, mit dieser Agentur Kontakt aufzunehmen, um Fragen der Strategie und vor allem der Kosten abzuklären.

Zum Abschluß: Wie ist diese Beitragsseite optimiert? Wir selbst unterziehen die relevanten Webseiten einer Domain (so auch unsere eigene) einem SEO. Das Ergebnis dieser Seite sehen Sie direkt auf der nachstehend eingefügten Grafik und können es selbstverständlich gegen checken.

Kosten einer SEO Agentur SEOCHECK

Auch Internetagenturen müssen investieren.

Internetagenturen Bewertungsportale

Die meisten Multimedia Agenturen müssen auf verschiedenen Portalen Werbung buchen, um auf sich aufmerksam zu machen. Dies verursacht in der Regel Kosten. Diese Communities verlangen dann in der PREMIUM Version auch ein entsprechendes Entgelt, sofern die Buchung an der vorderen Stelle erscheinen soll. Meistens handelt es sich hierbei um Branchenverzeichnisse oder spezielle Bewertungsverzeichnisse.

Was wir von der Agentur SEO96 davon halten?

GAR NICHTS!

Wir alle wissen, wie bezahlte Bewertungsforen funktionieren. Ob Communities für Ärzte, Rechtsanwälte oder Hotels. Wer dafür bezahlt, wird wohl kaum dieses Abo weiter führen, sofern er schlechte Ergebnisse erzielt. Von daher ist die Qualität dieser Listen zumindest mit einer angemessenen Kritik zu betrachten. Nun ist es so, dass diese Kosten sich natürlich auch in der Kalkulation für den Kunden wiederspiegeln. Der Konkurrenzkampf der Werbeagenturen ist groß. Es gibt gar einen Verband für Agenturen, der Bundesverband digitale Wirtschaft, welcher in Sachen Qualifikation darauf hinweist, dass eine Agentur mit vielen Angestellten, die darüber hinaus DAX Konzerne betreut, besonders qualifiziert sei. Dieser Verband listet auch Agenturen ein, jedoch mit einer entsprechendes Jahresgebühr, je nach Rankingerwartung, von mehreren tausend Euro im Jahr. Auch, wenn sich dies sehr hoheitlich anhört, ist es ein kommerzieller Verband. Wir sind da jedoch absolut entgegengesetzter Meinung. Eine Agentur, die einen DAX Konzern betreut, ist noch längst nicht in der Lage, beispielsweise einen Steuerberater aus Hannover mit den entsprechenden Schlagworten bei der Suchmaschine Google zu positionieren. Weitaus authentischer hingegen sind die Bewertungen freier Berwertungsportale, wie beispielsweise das von Google. Selbstverständlich sind auch hier Manipulationen möglich, jedoch weitaus geringer als bei den Bezahlportalen.

Lassen Sie sich weder beeindrucken noch täuschen! Messen Sie jede noch so, dem Anschein nach, kompetente Agentur an ihren eigenen Fähigkeiten. Überprüfen Sie diese über den SEOCHECK (siehe oben) und über die eigenen Positionen relevanter Schlagworte bei der Suchmaschine Google. Achten Sie jedoch darauf, dass sie nicht versehentlich auf eine Werbeanzeige klicken. Diese Werbeanzeigen haben mit der organischen Suche im redaktionellen Teil rein gar nichts zu tun!